Aktuelle Meldungen


Insektensommer: Zählen Sie mit!

Jedes Insekt zählt

Beobachten Sie das Summen und Brummen in Ihrer Umgebung und werden Sie Teil unserer bundesweiten Meldeaktion für Insekten. Vom 1. bis zum 10. Juni sowie vom 3. bis zum 12. August können Sie an der Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen. Mehr...


NABU informiert zu Naturphänomen

Bäume werden zu umsponnenen Kunstwerken

Zahlreiche Anrufer melden sich in den letzten Tagen beim NABU, weil ihnen Bäume und Sträucher aufgefallen sind, die in Watte verpackt scheinen. Hinter dem Phänomen steckt ein Kleinschmetterling. Mehr...


Fast nur Verlierer unter den Gartenvögel

Zwischenergebnis zeigt niedrigste Vogelzahlen seit Beginn der Aktion

Bisher haben bereits über 45.000 Vogelfreunde Daten aus 30.000 Gärten eine Million Vögel gemeldet. Das sich abzeichnende Gesamtergebnis ist leider besorgniserregend: Unter den Top 15 unserer Gartenvögel weisen sieben Arten so geringe Zahlen wie noch nie in 14 Jahren auf. Mehr...

"Stunde der Gartenvögel"

Zwischenstand am 19.5. in Hameln-Pyrmont

In 105 Gärten 3932 Vögel gezählt:

Haussperling 826

Amsel 485

Star 322

Kohlmeise 238

Blaumeise 220

Leicht zu verwechseln

Gartenvögel im bebilderten Artenvergleich

Wer sich mit Vogelstimmen nicht gut auskennt, ist bei der „Stunde der Gartenvögel“ darauf angewiesen, dass sich die Piepmätze im dicht belaubten Garten ab und zu auch mal sehen lassen. Dabei kommt es zur Identifikation oft auf kleine Details an. Mehr...

Vatertag bis Muttertag mit Vögeln verbringen

"Stunde der Gartenvögel" vom 10. bis 13. Mai

Der NABU ruft wieder zur Vogelzählung in Gärten und Parks auf. Die 14. „Stunde der Gartenvögel“ findet von Vatertag bis Muttertag, also vom 10. bis zum 13. Mai statt. Die seit 2005 gesammelten Daten ermöglichen solide Aussagen über Trends in der Vogelwelt. Mehr...

Das gibt es zu gewinnen

 

Natürlich steht die Freude an der Vogelwelt im Vordergrund. Doch die Teilnahme an der Stunde der Gartenvögel kann sich auch auf andere Weise lohnen. Der NABU verlost ein Fernglas sowie eine Reise als Hauptgewinne. Mehr...

 


Weder Modern noch nachhaltig

Oettingers EU-Haushaltsentwurf für 2021 bis 2027 ist ohne Nutzen für die Umwelt

 Die Diskussion um das Insektensterben, um ausgeräumte Landschaften und Nitrat im Grundwasser scheint an EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger komplett vorbeigegangen zu sein. Sein Haushaltsentwurf ist ein zig Milliarden Euro schweres „Weiter so“. Mehr...


Naturschutz rechtmäßig

Auenlandschaft Hohenrode: Angler scheitern am Oberverwaltungsgericht

 

Lesen Sie auch den Presseartikel hier...

 


Deutschland ist Wolfsland

Zum „Tag des Wolfes“ am 30. April zieht der NABU Bilanz

Das Umfrageinstitut forsa bestätigt: Die große Mehrheit freut sich, dass der Wolf in Deutschland zu Hause ist. Auch zwischen Menschen im städtischen und ländlichen Raum gibt es keinen Unterschied – die positive Grundstimmung zieht sich klar durchs Land. Mehr...

Vorurteile ausräumen, Lebensräume sichern

Das tut der NABU für Wölfe in Deutschland

Öffentlichkeitsarbeit, Lebensräume sichern, Daten sammeln: Das sind die Schwerpunkte, mit denen sich der NABU zum Thema Wolf beschäftigt. So engagieren sich zum Beispiel ehrenamtliche Wolfsbotschafter dafür, Vorurteile auszuräumen und sachlich zu informieren. Mehr...


Neonikotinoide - Nervengift für Bienen

Warum ein Verbot von nur drei Stoffen nicht ausreicht

Einige Neonikotinoide-Stoffe wurden von der EU nun endlich verboten. Allerdings bleiben diese Stoffe in Gewächshäusern erlaubt und es besteht weiterhin die Gefahr, dass die Stoffe über Abwässer oder ähnliches ausgetragen werden. Mehr...

Breites Bündnis gegen den Insektenschwund

Forderungen zum Aktionsprogramm Insektenschutz der Bundesregierung

Homöopathische Eingriffe wie Monitoring- oder Blühstreifenprogramme reichen nicht aus, um die dramatischen Verluste in der heimischen Insektenwelt aufzuhalten. Es gilt vor allem, die Strukturvielfalt in der Agrarlandschaft zu erhöhen und den Pestizideinsatz drastisch zu verringern. Mehr...


Die Mauersegler kommen zurück

Beobachtungen einzelner Segler bereits bis hoch zur Nordseeküste / Jetzt noch Nisthilfen anbringen

Auf die Mauersegler ist Verlass. Ganz gleich, ob unser Winter lang und schneereich war oder kurz und mild: Jedes Jahr pünktlich Mitte April erreicht die Vorhut der schnittigen Flieger Deutschland und ab Anfang Mai sind wieder überall ihre schrillen Schreie zu hören. Mehr...


Mehr EU-Geld zur Rettung der Artenvielfalt nötig

50 Prozent der nötigen Mittel zum Stopp des Insektensterbens fehlen

Anlässlich des Auftaktes der Verhandlungen zum künftigen EU-Haushalt haben Anhänger von über 130 Umweltschutzorganisationen heute in Brüssel für eine bessere Förderung von Maßnahmen zum Schutz der Natur protestiert. Mehr...

Dramatisches Insektensterben

Politik muss Kurswechsel in der Agrarpolitik einleiten

27 Jahre wurden Schutzgebiete untersucht – die Ergebnisse sind erschreckend: 75 Prozent weniger Biomasse bei Fluginsekten. Die neu gewählten Regierungen auf Bundes- und Landesebene müssen nun dringend handeln.Mehr...

Wie können wir den Insekten helfen?

Mitmachen bei der öffentlichen Konsultation zur EU-Initiative für Bestäuber

Zu den gravierendsten Aspekten des Insektensterbens gehört die Rolle von Insekten als Bestäuber. Nicht nur vier von fünf Wildpflanzenarten sind auf tierische Bestäuber angewiesen, auch vier von fünf Nutzpflanzen weltweit. Die EU hat deshalb eine „Initiative für Bestäuber“ gestartet. Mehr...

Die ersten Gehörnten Mauerbienen sind geschlüpft

Tipps für den Wildbienenschutz

Im Schaumburger Land wurden die ersten "Gehörnten Mauerbienen" gesichtet. Auch wenn diese Wildbienenart in Deutschland als nicht gefährdet eingestuft wird, kann man im Garten oder auf dem Balkon jetzt für die Wildbienen aktiv werden.Mehr...

 

Wunderwelt der Insekten

Fakten, Fakten, Fakten...

Unsere Welt ist voller Insekten – ihre bunten Farben und die vielen verschiedenen Formen laden uns Menschen immer wieder zum Staunen ein. Obwohl die Kleinen unterschiedlicher nicht aussehen könnten, haben sie unglaublich viele Gemeinsamkeiten. Mehr...

 


Leckerer Bärlauch hat Doppelgänger

Verwechslungsgefahr mit Maiglöckchen und Herbstzeitlose

Die knoblauchduftigen Blätter des wild wachsenden Bärlauchs werden in der Frühjahrsküche immer beliebter. Beim Pflücken im Wald sollte man jedoch genau hinschauen, denn es besteht Verwechslungsgefahr mit giftigen Maiglöckchen und Herbstzeitlosen. Mehr...


Brüten Weißstörche jetzt auch?

Acht Störche in Wehrbergen

Das Storchennest ist heiß umkämpft.

 

Lesen Sie auch den Bericht in der Presse hier...

 


Die Starenwohnung wird ausgebaut

Seit dem schönen Wetter am Wochenende ist einiges am Kasten passiert. Es scheint sich tatsächlich ein Staren-Paar gefunden zu haben, das nicht nur beim fleißigen Bauen, sondern auch bei der Paarung beobachtet wurde. Mehr...

Live aus dem Starenkasten

Webcam zum Vogel des Jahres 2018

Der NABU schaut dem Vogel des Jahres ins Nest: In Hamburg und Berlin wurden dazu zwei Starenkästen mit einer Webcam ausgestattet. Verfolgen Sie das Brutgeschehen live mit! Mehr...

 


Bee's Inn - NAJU gründet bundesweite Hotelkette für Wildbienen

Werde Hotelarchitekt und baue mit!

Bis Ende September 2018 sollen mindestens 500 Hotels gebaut werden – für gefährdete Wildbienen. Hilf uns dabei und sichere dir dein Aktionspaket mit Bauanleitungen, Bestimmungskarte und Samenmischung. Mehr...


NABU wartet auf die Ankunft der Glücksbringer

Das Schwalbenjahr beginnt – Schwalben jetzt helfen!

Nach den kalten Wintermonaten klettern die Temperaturen langsam wieder. Ein Grund für die Schwalben, aus ihren Winterquartieren südlich der Sahara nach Niedersachsen zurückzukehren. Mehr...

Sommerboten auf Achse

Das Schwalbenjahr im Überblick

Schwalben leben knapp die Hälfte des Jahres in unseren Breiten, die andere Hälfte überwintern sie südlich der Sahara. Anlässlich ihrer Rückkehr aus Afrika werfen wir einen Blick auf das Jahr der Sommerboten. Mehr...

 


Der NABU startet sein Schulprojekt

Grundschulkinder in Hameln und Hessisch Oldendorf erhalten Nistkästen und Futterhäuser

Bei dem Projekt soll den Kindern die Natur näher gebracht werden.

 

Lesen Sie auch den Presseartikel hier

 


Werden Sie Naturschutzmacher!

Zwölf gute Tipps für das neue Jahr

Das neue Jahr hat gerade angefangen – also noch ausreichend Zeit, sich Gedanken über gute Vorsätze für 2018 zu machen. Anregungen, Tipps und Aktionen gibt der der NABU Niedersachsen. Mehr...

 


NABU startet neues Mitmachprojekt

Aufruf zum Artenschutz auf der Streuobstwiese

Der NABU Niedersachsen startet das neue Projekt „Streuobstwiesen für Gartenrotschwanz, Hornisse und Co.“. Bei dem zweijährigen Mitmach-Projekt stehen Artenschutzmaßnahmen für verschiedene Vogelarten und Hornissen auf der Streuobstwiese im Mittelpunkt. Mehr...


Über zwölf Millionen Vogelbrutpaare weniger in Deutschland

Das massive Vogelsterben muss aufgehalten werden

Deutschland hat in nur zwölf Jahren rund 12,7 Millionen Vogelbrutpaare verloren – das entspricht einem Minus von 15 Prozent. Wie eine Auswertung des NABU zeigt, gibt es die stärksten Rückgänge beim Star, dem frisch gekürten Vogel des Jahres 2018. Mehr...


Interesse für Vogelbeobachtung wecken

Carl Zeiss Sports Optics und der NABU starten Kooperation

Seit Anfang des Monats arbeiten der NABU und Carl Zeiss Sports Optics bei den beiden erfolgreichen NABU-Mitmachaktionen Stunde der Gartenvögel und Stunde der Wintervögel zusammen. Mehr...


 Star ist Vogel des Jahres 2018

Imitationstalent unter den Vögeln wird immer seltener

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner LBV, Landesbund für Vogelschutz, haben den Star (Sturnus vulgaris) zum „Vogel des Jahres 2018“ gewählt. Auf den Waldkauz, Vogel des Jahres 2017, folgt damit ein Singvogel. Mehr...


Schwalben willkommen in Hameln-Pyrmont!

Ein Ende, das kein Ende ist.

Hausbesitzer können beim NABU Hameln-Pyrmont wieder Plaketten beantragen. Nachdem das Projekt 2015 ausgelaufen ist, geht es nun auch 2017 weiter. Anträge können an die Vorsitzenden der NABU-Gruppen gestellt werden.

 


Rettet die Mücken

Immer weniger Insekten kann dramatische Folgen haben

Es wird stiller um uns herum. Tanzende Mückenschwärme, zirpende Grashüpfer, flatternde Schmetterlinge gehören zum Sommer. Doch sie werden immer seltener.

 

Lesen Sie auch den Zeitungsartikel hier>


Wie Vögel in den Garten kommen

Tipps für einen vogelfreundlichen Garten

Wie lockt man die gefiederten Freunde in sein grünes Wohnzimmer? Eigentlich ist es ganz leicht. Wir geben verschiedene Tipps, wie man ein guter Gastgeber für Vögel werden kann. Mehr...

Ein Zuhause für Hummel, Igel und Co.

Wenn es summt und brummt

Jeder kann etwas für mehr Artenvielfalt tun: Wir geben Tipps und Tricks, um den eigenen Garten oder Balkon in einen Wohlfühl-Ort zu verwandeln. Finden Sie heraus, was in Ihr "grünes Wohnzimmer" passt! Mehr...


Ausgedünnt, zusammengebrochen,

lokal ausgestorben

Die Situation der Wiesenvögel in Niedersachsen

 Kurz gesagt lässt sich die Lage für die Wiesenvögel im Land mit dem Terminus „katastrophal“ bewerten. Im niedersächsischen Wiesenvogelschutz besteht dringender Handlungsbedarf, damit wir die Charaktervögel der norddeutschen Landschaften nicht verlieren. Mehr...


Rückblick auf ein ganzes Jahrzehnt

Ergebnisse der Mitmachaktion „Stunde der Gartenvögel“

Nach einem Jahrzehnt können die Forscher des NABU deutliche Bestandstrends für den Siedlungsraum ablesen. Die Gesamtzahl der Gartenvögel in einem durchschnittlichen Garten berägt etwa 35 Individuen von zwölf verschiedenen Vogelarten. Mehr...


Alarmierender Vogelschwund in Deutschland und Europa

Bundesregierung bestätigt Beobachtungen zum Rückgang der Feldvögel

Die Bestände typischer Vögel der offenen Felder und Wiesen haben in den letzten Jahrzehnten immer schneller abgenommen. Das bestätigte nun die Bundesregierung auf Anfrage der Grünen. Die immer intensivere Landwirtschaft lässt selbst den früher fast überall anzutreffenden Art keinen Raum mehr zum Leben. Mehr...


Unseren Fledermäusen geht die Nahrung aus

Dramatische Rückgänge der Insektenmengen  Pestizidzulassung verschärfen

Deutschlands Fledermäuse erwachen jetzt aus ihrem Winterschlaf. Doch die Nahrungssuche wird für Fledermäuse immer schwieriger. Fledermausforscher des NABU warnten daher auf einer Tagung im hessischen Wetzlar vor einem drohenden starken Rückgang von Mausohr, Zwergfledermaus und Co. Mehr...


NABU gibt Tipps zum Bau von Vogelhäusern

Jetzt ist die Zeit, Quartiere für den Sommer zu bauen

Auch im Winter können noch Nistkästen angebracht werden, um der heimischen Tierwelt behilflich zu sein, den Winter zu überstehen. Dabei sind einige Dinge zu beachten. Mehr...


NABU Kreisverband

NABU Landesverband

NABU Bundesverband