Der NABU hilft...

... in Kindergärten und Schulen


2017 in Tündern

Für die Umwelt waren 24 Museumskinder des Vereins für Heimatpflege und Grenzbeziehung „Tundirum“ im Dorfmuseum in Tündern aktiv. Mit Feuereifer schraubten sie Nistkästen zusammen, die vor allem Meisen ein Domizil bieten sollen. Angeleitet wurden sie dabei von Wolfgang Kessing (Foto) und Hilmar Licht vom Naturschutzbund.

FOTO: DWZ/pr


Nistkasten mit Kameras

2016 in Hameln

Den Anfang machte die KinderTagesstätte der AWO in Klein Berkel im Schwarzen Weg. Auf dem Foto bei der Übergabe des "Meisen-TV" sind die Kindergartenkinder mit einer ihrer Betreuerinnen und der Leiterin Juliane Ahlswede (vorne links knieend). Neben den NABU-Vertretern Hans Arend, Anne Baß, Reinhard Weper (mit Nistkasten) und Holger Strauß, ist bei der Übergabe auch Detlef Brockmann von der Sparkassenstiftung Weserberland Hameln dabei (alle in der hinteren Reihe).

FOTO: pivat

Grundschule Wangelist.

FOTO: NABU/Anne Baß

Grundschule "Wilhelm-Raabe-Schule"

FOTO: NABU/Anne Baß

KITA "Martin Luther"

FOTO: NABU/Anne Baß

 

 

 

Gefördert von der Niedersächsischen Bingoumweltstiftung

 

 

 

Gefördert von der Sparkassenstiftung Weserbergland Hameln.


Nistkastenbau

2013 in der Papenschule in Hameln

Klaus Göring vom NABU Hessisch Oldendorf/Hameln erklärt den Kindern, wie sie Nistkästen zusammen bauen müssen.

FOTO: Nils Böker/Stadtsparkasse Hameln

Zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtsparkasse Hameln, die im Rahmen des 'Helfertages' agierten, hat der NABU Hessisch Oldendorf/Hameln geholfen, mit zwei Klassen der Papen-Schule Nistkästen zusammen gebaut. Die Kinder haben erstaunt zugehört, wie Klaus Göring ihnen die Zusammenhänge in der Vogelwelt erklärt hat. Anhand von mitgebrachten Nestern und anderen Unterlagen erzählte er ihnen auch, warum man für Vögel Nistkästen bauen soll.

Dann ging es aber an die Arbeit: Die Bausätze für die Nistkästen hat die Stadtsparkasse Hameln beim NABU bestellt und stellt sie den Schulkindern zum Zusammenbauen zur Verfügung. Mit Begeisterung fingen die Drittklässler an. "Wo gehört denn dieses Brett hin?" "Wer hat den Akkuschrauber?" und "Wie kann ich das Einflugloch von Holzspittern säubern?" So schwirrte alles im Werkraum durcheinander. Am Ende der Stunde stand eine 'Starparade' von Nistkästen auf der Werkbank..

Zwei Schulklassen hatten je 15 Nistkästen zusammen gebaut. Jede Klasse durfte danach auf dem Schulhof einen Nistkasten aufhängen. Diese Arbeit wurde jedoch von einem Mitarbeiter der Stadtsparkasse Hameln durchgeführt. Jetzt können die Kinder in den Pausen das Treiben der möglichen Bewohner beobachten.

Die restlichen Kästen wurden bei weiteren Aktionen der Stadtsparkasse Hameln in Hameln gespendet bzw. an Mitarbeiter verkauft. Der NABU Hessisch Oldendorf/Hameln erhält für seine Tätigkeit eine Spende.

Alle FOTOS: Nils Böker/Stadtsparkasse Hameln

 

 

                                          Gefördert von der