AG Vogelschutz

Seeadler.

FOTO: NABU/Christoph Kasulke


Leiter der Arbeitsgruppe

Oliver Nacke

 

Hessisch Oldendorf OT Klein Heßlingen

0170 / 8305790

oliver.nacke@archea.de

Wer sich für die Vogelwelt interessiert und gern mitarbeiten möchte, meldet sich bei Oliver Nacke. Die Arbeitsgruppe trifft sich unregelmäßig, außer in der Ferienzeit, im Naturschutzzentrum Hessisch Oldendorf, Horstweg 24.

Ich möchte bei der Arbeitsgruppe mitarbeiten:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Diese drei Bachvogelarten sollen zunächst beobachtet und gemeldet werden.

Eisvogel (Alcedo atthis)

FOTO: NABU/M.Delpho

Bach
Datum
Name Ort Sonstiges
Heßlinger Bach
22.03.2014

O.Nacke    

HO                 

Brutwand, Hoher Kamp

Klein Heßlingen

Weser Ostufer 18.02.2015 J.Knopke

Hameln

300m oberhalb der Eisenbahnbrücke
  02.04.2016 M.Großmann

Hameln

Gärtnerei Junge

Teich

 

Wasseramsel (Cinclus cinclus)

FOTO: NABU/F. Derer

Bach  Datum    Name  Ort Sonstiges
Heßlinger Bach 8.2.2014  1   O.Nacke

HO/Klein Heßlingen/

Hoher Kamp

 
           

Gebirgsstelze (Motacilla cinera)

FOTO: NABU/P. Armitage

Bach Datum    Name
Ort Sonstiges
   4.2.2014 1 E.Bartels-H.

Hehlen/

Im Hagen

Garten/Futterstelle
       

 

 

Bitte tragen Sie hier Ihre Meldung (Vogelart, Ort und Tag) ein:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Aktuelle Meldungen ab 2014

Melden Sie bitte Ihre Vogelbeobachtungen hier (Wintergäste, seltenere Arten und die ersten Zugvögel im Frühjahr).

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Zu den Ergebnissen Mehr...

Meldungen in


Vogeltränken-Tipps für Garten und Balkon

Grundregeln: Wasserwechsel, Ausspülen und Sauberwischen

Stare beim Baden.

FOTO: LBV/N. Grodzycki

Vogeltränken gehören zum Pflichtprogramm des verantwortungsvollen Vogelfreunds. 

Hier können die Tiere trinken und baden und das das ganze Jahr lang. Um eine Vogeltränke einzurichten, braucht es nicht viel: Ein einfacher Blumentopf-Untersetzer oder ein ausrangierter Suppenteller, gefüllt mit klarem Wasser, erfüllt den Zweck vollauf. Vielen Gartenbesitzern und -besitzerinnen kann eine solche Vogeltränke auch ganz eigennützige Vorteile bieten: Wenn die Vögel an der Wasserschale trinken, löschen sie ihren Durst weniger an Kirschen und Johannisbeeren.

 

Tipp für einen kalten Winter: Stellen Sie die Schale in Sichtweite, zum Beispiel vor ein Fenster. Sobald das Wasser gefriert, können Sie es so entweder austauschen oder heißes Wasser über das Eis schütten damit sich das Eis löst, man es entfernen und warmes Wasser nachfüllen kann.
Unbedingt zu beachten sind regelmäßiger Wasserwechsel, Ausspülen und Sauberwischen.

Vor allem bei großer Hitze muss das Leben spendende Nass unbedingt täglich gereinigt und gewechselt werden, da kleine Wasserstellen jedes Jahr zahlreiche Vögel mit tödlich Trichomonaden infizieren. So kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu massenhaftem Grünfinkensterben. In ungereinigten Vogeltränken kann sich der Parasit Trichomonas gallinae, ein winziges einzelliges Geißeltierchen, leicht ausbreiten und im Trinkwasser der Vögel herumschwimmen. 

Bestellen Sie jetzt unser kostenloses LBV-Faltblatt über Vogeltränken. Quelle: LBV

 

Weitere Informationen zum Vogelschutz

Rabenvögel>

Vögel bestimmen>

Winterfütterung>

Wintervögel>


2017

 Ein Wendehals hat sich über 3 Wochen auf dem Grundstück von Oliver Nacke aufgehalten.

FOTO: NABU/Armin Kreusel

2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seeadlerhorst bei Hohenrode im Winter. Die Seeadler brüten seit 2015 und haben inzischen vier Jungadler großgezogen

FOTO: NABU/O. Nacke (Adlerbeauftragter)

2015

Eisvogel in Klein Heßlingen.

Zwei junge Wasseramseln in Klein Heßlingen

(2. Brut - 1. Brut am 01. Mai mit ebenfalls zwei Jungvögeln).

Schwarzstorch über der Wiese in Klein Heßlingen.

Alle FOTOS: NABU/Oliver Nacke

Nisthilfen für den Steinkauz in Hameln angebracht.

FOTOS: NABU/Dr. Franz Vonnahme

2014

Im Februar der Bau einer Eisvogelbrutwand in Klein-Heßlingen

FOTO:NABU/Saskia Louwen-Perez

v.li.: Oliver Nacke, Holger Strauß, Oliver Böneke, Isabel Garcia-Suescun, Klaus Göring und Reinhard Weper (auf dem Foto fehlt Chris Becker aus Heßlingen)

Im Sommer hat ein Eisvogelpaar die Brutwand bezogen

FOTOS: NABU/Oliver Nacke